Welches Peeling sollte ich nehmen? AHA oder BHA?

Welches Peeling sollte ich nehmen? AHA oder BHA?

Sicher hast du schon gehört, dass um eine glänzende und gesunde Haut zu haben, es ratsam ist, ein Peeling der Haut durchzuführen. um unserer Haut zu helfen, sich zu erneuern.

Obwohl unsere Haut abgestorbene Zellen auf ganz natürliche Weise beseitigt, hilft die Behandlung durch ein sanftes Peeling enorm, um ein besseres Erscheinungsbild zu erzielen und ist eine wirksame Waffe gegen bestimmte Probleme wie Akne oder wenn wir eine weichere und gleichmäßigere Haut haben möchten. Darüber hinaus ist das Peeling der Haut eine der Hauptbehandlungen, um kleine Probleme unseres Gesichts zu bekämpfen.

Heute werden die besten Gesichtspeelings als Alpha- und Betahydroxysäuren (AHA und BHA) bezeichnet. Die meisten Menschen stellen sich jedoch die folgende Frage: Welches Peeling soll ich auswählen? Wir beantworten dir diese Frage in dem Beitrag. 

Was sind kosmetische Hydroxysäuren?

Die bekanntesten Exfolianten (Peelings) sind heutzutage die sogenannten Hydroxysäuren oder kosmetischen Säuren. Obwohl der Name zwar ein wenig stutzig machen kann, handelt es sich jedoch meist um Inhaltsstoffe, die aus Fruchtsäuren stammen, wie Orange, Zuckerrohr oder Weide .

Diese Säuren sind dafür verantwortlich, einen Teil der abgestorbenen Zellen von der Hautoberfläche zu entfernen, und helfen der Haut dabei, eine bessere und höhere Feuchtigkeit zu erhalten. Das Ergebnis dieser Wirkung ist die Erhöhung der Kollagenproduktion, die wiederum die Ausdruckslinien ausfüllt. All dies bewirkt, dass unsere Haut eine bessere Textur und Festigkeit aufweist.

Hydroxysäuren sind sehr wirksam bei der Verbesserung der Anzeichen von Ausdruckslinien, Falten, sowie von Flecken durch übermäßiger Sonneneinstrahlung und sie verbessern darüber hinaus auch ihre Elastizität.

Arten von Gesichtspeelings: Welches wählst du? AHA oder BHA?

Es gibt verschiedene Arten von Gesichtspeelings. Beginnend mit:

  • Peelings, die physisch wirken

Die häufigsten Peelings sind solche, mit Granulat oder Borsten. Diese Peelings empfehlen wir überhaupt nicht, da sie aggressiv für Ihre Haut sind und diese zerkratzen und reizen können, was ihre Barriere- und Schutzfunktion beeinträchtigt.

granulierte Peelings

  • Chemische Peelings:

Unter diesen finden wir die AHA- oder Alpha-Hydroxysäuren, deren Hauptvertreter Glykolsäure ist, und die BHA- oder Beta-Hydroxysäuren

mit der Salicylsäure.

Diese Peelings sind für unsere Haut viel weicher und sind für jeden Hauttyp spezifisch aufbereitet. 

Salicylsäure (BHA)

Wenn du gemischte oder fettige Haut hast, suche dir eine kosmetische Behandlung für Akne, falls du empfindliche Haut hast, benötigst du hingegen ein Peeling, das auf empfindlicher Haut milder ist und eine beruhigende Wirkung mitliefert. Dieser Vertreter der Familie der Betahydroxysäuren (BHA) ist zweifellos eins der Wirkstoffe, den du wirklich brauchst.

Bei den Anti-Makel-Produkten von Lesielle findest du ein paar Varianten aus der Familie der Hydroxysäuren, wie z.B. Salicylsäure:

Ihr natürlicher Ursprung ist die Weidenrinde. Die Hauptfunktion besteht darin, die oberflächliche Schicht der Epidermis zu entfernen und die Poren in der Tiefe zu reinigen. Für diesen Zweck wird der Wirkstoff daher am häufigsten verwendet. Darüber hinaus hat es antimikrobielle und antiseptische Eigenschaften und verhindert so das Auftreten von Graniten. Und, wie andere Säuren auch, ist es besonders effektiv, kleine Ausdruckslinien zu beseitigen.

Wenn du empfindliche Haut hast, ist Salicylsäure ein sanftes Peeling. Da in Lesielle die Inhaltsstoffe einzeln getestet werden können, kannst du außerdem sicherstellen, dass sie zu 100% mit Ihrer Haut kompatibel sind.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das chemische Peeling respektvoller mit der Haut ist, Ausdruckssymptome abmildert und korrigiert. Worauf wartest du noch, um die beiden wichtigsten Säuren aus beiden Gruppen aufzunehmen? Du kannst sie mit anderen Wirkstoffen für deine tägliche Gesichtspflege kombinieren?

Eine auf dich abgestimmte Behandlung ist einfach. Wähle zuerst deine Lesielle-Basis aus, die für deinen Hauttyp geeignet ist und die Textur aufweist, die dir am besten gefällt. Füge dann die Wirkstoffe hinzu, die du benötigst oder bevorzugst, fertig! Und schon hast du die richtige Behandlung für dich zusammengestellt. Einfach, nicht wahr?

Mach mit, bei der #AdaptiveSkincare!

Posteado el 27.02.2019 por Kosmetische Wirkstoffe, Akne, schwarze Pickel, Vergleiche

Ähnliche Artikel

Die positiven Effekte von Antioxidantien

Bestimmt hast du schon davon gehört, dass Antioxidantien dem Altern entgegenwirken. Aber wenn du nicht wirklich...

Verwendest du Aloe Vera für das Gesicht? Die Eigenschaften und...

Sicherlich ist die Pflanze Aloe Vera dir ein Begriff. Aber weißt du auch, welche Vorteile sie mit sich bringt, wenn...

Kosmetische Anwendungen für das Gesicht mit Arganöl

Das ursprünglich aus Marokko stammende Arganöl (oder auch als flüssiges Gold bezeichnet) ist ein wertvoller...

Peeling für trockene Haut: Glykolsäure (AHA)

Wenn Sie trockene Haut haben und ein Peeling benötigen, ist Glykolsäure das Richtige für Sie. Zusammen mit...

Peeling für fettige Haut: Salicylsäure (BHA)

Salicylsäure ist Ihnen wahrscheinlich als Bestandteil des berühmten Aspirins bekannt, aber sie sollte nicht mit...

Vitamin C (Ascorbinsäure). Eine aktive Antioxidans-,...

Vitamin C ist in vielen Antioxidans-, Anti-Aging- und Anti-Blemish Cremes enthalten. Aber welche Vorteile hat es auf...

Hyaluronsäure in der Kosmetik: was sie ist und wofür sie...

Hyaluronsäure (HA), auch Hyaluronsäure genannt, ist ein großes Zuckermolekül, dessen Funktion es ist, große Mengen an...

Settings