Limonen

INCI: Limonene

Was ist Limonene oder was ist Limonen?

Limonen ist die terpenische Verbindung, die oft in den Schalen von Zitrusfrüchten wie Orangen, Zitrone, Grapefruit, Mandarine und Limette gefunden wird. Die Orange hat einen maximalen Anteil (97%) an Limonen im ätherischen Öl ihrer Schale. Limonen ist auch für das starke Aroma verantwortlich. Es wird durch Hydro-Destillation gewonnen, d.h. die Schale wird in Wasser schonend gekocht und die Dämpfe separat aufgefangen, um das Limonenöl als ätherisches Öl abzutrennen. Es kommt als klare, farblose Flüssigkeit. Das Limonen ist ein chirales Molekül, d.h. seine Eigenschaften ändern sich geringfügig, wenn sich die Position eines Moleküls ändert. Es gibt hauptsächlich zwei Sorten: d-Limonen und l-Limonen. D-Limonen wird medizinisch verwendet und L-Limonen hat eher einen terpentinartigen Geruch. Während d-Limonen einen leichten, frischen und süßen Zitrusgeruch hat.

Nutzen:

Aufgrund seines Duftes wird es in großem Umfang in Haushaltsreinigungsmitteln, Seifen und pflanzlichen Insektiziden verwendet. Wenn es über ein beliebiges Produkt auf die Haut aufgetragen wird, wird es leicht durch die Haut aufgenommen. Es kann auch als Verstärker angesehen werden, da es auch das Eindringen anderer Moleküle fördern kann. Es ist ein natürliches, starkes Antioxidans. Es spendet Elektronen an ein anderes Atom oder Molekül und wirkt dadurch auch als Fänger freier Radikale. So wird es zum Ersatz für die freien Radikale an Stelle von Hautprotein und bewahrt so die Haut vor Schäden und vorzeitiger Alterung. Außerdem reduziert es Entzündungen auf verschiedenen Wegen. So kann es, wenn es auf gereizte Haut aufgetragen wird, die Haut beruhigen. Es wird in der Parfümerie, Aromatherapie und anderen Hautpflegeprodukten verwendet.

Settings