Allergische Haut im Frühjahr

Allergische Haut im Frühjahr

Allergien sind eine Reaktion des Immunsystems auf den Kontakt mit bestimmten Substanzen, die von außen kommen. Niesen, juckende Augen und Müdigkeit sind die häufigsten Symptome einer Frühlingsallergie, die etwa 10% der Bevölkerung betrifft.

Die Haut kann auch durch Frühlingsallergien beeinflusst werden, die zu Juckreiz, erhöhter Empfindlichkeit oder Trockenheit führen würden: Möchtest Du wissen, wie sich eine Allergie auf den Zustand deiner Haut auswirkt und wie man sie pflegt? Dann verpass‘ nicht diesen Beitrag. 

Hautallergien Wie entstehen sie?

Allergische Reaktionen in der Haut durchlaufen in der Regel zwei Phasen:

  1. Unser Körper erhält die Sensibilisierung des Allergens und bildet Antikörper zur Abwehr.
  2. In dieser zweiten Phase wird die Exposition gegenüber dem Allergen wiederholt und das Immunsystem reagiert. Es kann sich in Rötungen, Entzündungen, Schälen, Schorf, Juckreiz oder Enge in der Haut manifestieren.

Einige allergische Prozesse können die bereits empfindliche oder atopische Haut schädigen und konne zu atopischer Dermatitis, Urtikaria oder Kontaktdermatitis führen. 

Ursachen einer allergischen Hautreaktion

Eine allergische Hautreaktion kann aus mehreren Gründen auftreten. Das bedeutet, dass nicht alle Allergien durch direkten Kontakt mit unserer Haut, sondern auch durch Einatmen oder durch die Einnahme einer Allergenkomponente verursacht werden.

Wir fassen einige der häufigsten Ursachen oder Allergene zusammen:

  • Der Erbfaktor. Es ist an sich kein Allergen, aber die genetische Komponente ist wichtig bei allergischen Reaktionen.
  • Kontakt mit Tieren oder Pflanzen: Tatsächlich sind Pollen die am häufigsten auftretenden Allergene.
  • Milben und Staub in der Umwelt sind ebenfalls häufige Allergene.
  • Allergien gegen bestimmte Lebensmittel oder Medikamente

Mutter und Tochter spielen mit Kosmetika

Außerdem:

  •   Übermäßiges Sonnenbaden kann zu einem polymorphen Lichtausbruch führen.

Für das Protokoll, die leichte polymorphe Eruption ist in Form eines Ausschlags. Diese Reaktion tritt zwischen 30 Minuten und einigen Stunden nach Einwirkung von Sonnenlicht auf. Darüber hinaus manifestiert sie sich in der Regel in Bereichen des Körpers, die normalerweise im Winter bedeckt und im Sommer freigelegt sind (Oberkiefer, Hals oder Arme).

Wann immer Du in der Sonne bist, denke daran, eine Kosmetik mit Sonnenschutzfaktor zu verwenden.

Wie man im Frühjahr allergische Haut behandelt

Wichtig: Wenn Du der Meinung bist, dass Du eine Allergie in deiner Haut hast, zöger‘ nicht, einen Dermatologen aufzusuchen, um zu diagnostizieren, ob Du eine Allergie hast oder nicht. Dann kann eine pharmakologische Behandlung vorschrieben werden, wenn der Dermatologe dies für nötig hält.

Um die durch Hautallergien verursachten Symptome zu lindern, können wir dir einige Empfehlungen geben:

  • Dusche kürzer mit warmem Wasser.
  • Vermeide so oft wie möglich ein zu geschäftiges Leben.
  • Wenn wir wissen, was die allergische Reaktion verursacht hat, versuche, den Kontakt mit diesen verantwortlichen Allergenen zu vermeiden.
  • Vermeide übermäßige Feuchtigkeit auf der Haut. Es ist wichtig die Haut nach der Dusche sehr gut zu trocknen und den Schweiß zu kontrollieren.
  • Wenn Du sehr trockene oder dehydrierte Haut hast, musst Du sie richtig mit Cremes oder Emulsionen befeuchten, die zur Stärkung der Hautbarriere beitragen.
  • Wenn Du empfindliche Haut hast, können wir hypoallergene Produkte verwenden, die jedoch das Allergierisiko nicht zu 100% ausschließen.

separation-cta-line
Die sanftesten Wirkstoffe für empfindliche Haut

MEHR SEHEN ›

separation-cta-line

  • Vermeide Parfüms und Kosmetika mit Duft, da es sich um häufig auftretende Allergene handelt.
  • Nimm sanfte und beruhigende Hautbestandteile wie Bisabolol, Allantoin und Aloe Vera in deine tägliche Behandlung auf, die helfen, die Haut zu beruhigen.
  • Verwende keine Inhaltsstoffe auf Alkoholbasis, die die Haut reizen könnten.
  • Verwende einen Lichtschutzfaktor und reduziere die Sonneneinstrahlung.

Wenn Du bereits alle diese Regeln einhältst und deine kosmetische Behandlung an die Allergiesaison anpassen willst, schlagen wir eine kosmetische Behandlung vor, die sich auf die Beruhigung der Haut mit Allergien konzentriert. 

Milde kosmetische Behandlungen für Haut mit Allergien

Um die perfekte Kosmetik für dich zu finden, sind zwei wesentliche Schritte erforderlich:

  1. Die Feuchtigkeitsversorgung ist spezifisch für deinen Hauttyp.
  2. Die Kosmetik enthält die gewünschten Behandlungsanlagen.

Für Allergikerhaut benötigen wir sehr milde Wirkstoffe, die die Haut beruhigen und die Hautbarriere schützen. Zum Beispiel:

WICHE WIRKSTOFEE FUR ALLERGISCHE HAUT

  • Bisabolol: Es ist dein bester Verbündeter, um Reizungen und Rötungen bei empfindlicher Haut zu mildern.
  • Vitamin E: Hat eine hervorragende Wirkung auf Hautentzündungen und Eigenschaften, die den natürlichen Heilungsprozess unterstützen.
  • Resveratrol: Beruhigendes Antioxidans mit Eigenschaften gegen Pilze und Bakterien.
  • Vitamin B3 oder Niacinamid: Es ist das am häufigsten empfohlene Anti-Aging für empfindliche Haut aufgrund seiner Milde und beruhigenden Wirkung. Daher beruhigt es die Haut und hilft, die Alterung zu reduzieren.
  • Umweltschutz: Wenn wir in einer verschmutzten Umgebung leben, brauchen wir beruhigende Eigenschaften, die besonders auf die toxischen Auswirkungen der Verschmutzung ausgerichtet sind.

Sobald wir die kosmetischen Wirkstoffe kennen, die wir in unserer allergischen Hautpflege verwenden können, ist es einfach, ein Kosmetikprodukt von Lesielle auszuwählen, welches sich hauptsächlich auf diese Wirkstoffe konzentriert:

 Basis für deinen hauttyp (Empflidlicher bereich) + Bisabolol + Vitamin E + Resveratrol + Anti-verschmutzungs

kosmetische behandlung für allergische haut

Die Feuchtigkeitsbasen der Lesielle Sensitive Reihe enthalten bereits Inhaltsstoffe wie Bisabolol, Allantoin und Aloe Vera.

  • Aktives Bisabolol: Für eine zusätzliche Dosis Milde und Linderung des Juckreizes, die einige Allergien hervorrufen kann.
  • Aktives Vitamin E: Zur Pflege von Narben, die allergische Reaktionen auf der Haut hinterlassen können.
  • Aktives Resveratrol: Zur Bekämpfung von Hautbakterien.
  • Anti-Verschmutzungs-Wirkstoff: Zum Schutz der Haut vor den Auswirkungen toxischer Verschmutzung.

Passe die Kosmetik an deine Bedürfnisse an, #AdaptiveSkincare .

 

Ähnliche Artikel

Bisabolol in der Kosmetik

Wussten Sie, dass die schöne gelbe Kamillenblüte Ihre irritierte Haut wie neu aussehen lassen kann? Bisabolol, auch...

Brauchen dunkelhäutige Menschen spezifische Produkte für...

Wie wir bereits wissen, ist jede Haut einzigartig und bedarf besonderer Pflege. Menschen mit dunkler Haut haben oft...

Fortgeschrittene Behandlung von empfindlicher Haut

Hast du eine sensible Haut und benötigst eine Kosmetik, welche genau zu dir passt? Wenn du eine sensible Haut hast...

Pflege für empfindliche Mischhaut

Wie pflegt man eine empfindliche Mischhaut, wenn man einen fetten Teil und einen normalen oder trockenen Teil hat?...

Woher weiß ich, ob ich reaktive oder empfindliche Haut habe?

Reaktive oder empfindliche Haut ist ein dermatologisches Problem, das einen großen Teil der Bevölkerung betrifft. Die...

Auswirkungen des Sports auf die Haut

Für die Pflege unserer Haut verwenden wir normalerweise eine gesunde Ernährung, eine gute Flüssigkeitszufuhr und...

Hautpflege während der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist ohne Zweifel eine wunderbare Phase für Frauen. Es ist aber auch eine Zeit der Unsicherheiten...

Settings